Auf den Weg

„Wohl kann man darin [Im Buch One Human Minute] die Information finden, wie viele Bäume in der ganzen Welt in jeder Minute von einer Säge oder Axt gefällt werden. Diese Wälder verarbeitet man dann zu Papier für die Zeitungen, die zur Rettung der Wälder aufrufen.“

Aus „Eine Minute der Menschheit“ von Stanislaw Lem | 1921 – 2006

Originalausgabe erschienen 1983 unter dem Titel One Human Minute, deutsche Ausgabe erstmals 1983, 112 Seiten. ISBN 3518374559. Übersetzung ins Deutsche von Edda Werfel.

Persönliches

Ralph Schipke

Welches Schweinderl hättens denn gern?

Diese berühmte Frage von Robert Lembke in der TV-Sendung “ Was bin ich? –das heitere Beruferaten“ kennen fast alle, die noch mit linearem Fernsehen aufgewachsen sind. Also: Wenigstens die Ältern unter uns.


Sind Sie ein Mann?
Ja.
Sind Sie mit der Herstellung oder Verteilung einer Ware beschäftigt?
Ja.
Könnte auch ich zu Ihnen kommen?
Ja.
Machen Sie Menschen glücklich/zufrieden?
Ja.
Gehe ich recht in der Annahme, dass Sie etwas mit Medien zu tun haben?
Ja.
Zeitung?
Ja.
Internet?
Ja.
Foto?
Ja.
Video?
Ja

Seit Anfang Juli 2017 ist eine regionale Handelsplattform online. Regionale Produzenten bekommen die Möglichkeit, sich zu registrieren und ihre Produkte einzustellen. Erste Testkäufe werden bereits getätigt und erste regionale Warenbewegungen durch den Logistikpartner der Meck-Schweizer Genossenschaft mit solarstrombetriebenem Kühlfahrzeug abgewickelt. Video: Ralph Schipke

Podcast?
Ja


Sind Sie Journalist?
Ja.
Benötigen Sie für Ihre Tätigkeit Papier?
Nein.

Und schon habe ich fünf Mark im Schwein.

Und nun: Katzen-Content! Foto: Ralph Schipke

Ich habe es sehr geliebt – Zeitungspapier und den Geruch von Druckfarbe. Dorfgeschichten für die Lokalredaktion reinholen. Aber längst geht Journalismus auch ohne all das und ist und bleibt dennoch ein Handwerk.


Was ich für Sie tun könnte?

  • Journalistische Recherche und Ideenentwicklung und Texten
  • Journalistische Reportage- und Porträtfotografie
  • Redaktion von Text und Bild bis zur Schlussredaktion oder Imprimatur
  • Redigieren von Fremdtexten
  • Beratung bei der Entwicklung und Erstellung von redaktionellen Konzepten für: Printpublikationen, Multimedia, Social Media (Facebook, Twitter, Blog) und Podcast oder Webseiten

Über das Thema und die Absicht

Auf eingefahrenen Wegen wirst du nie etwas Neues entdecken. Wie denn auch? Genauso ist es mit der Suche.

Wer schon weiß,
was er sucht,
wird nie finden,
was er nicht sucht …
dabei ist es vielleicht ausgerechnet das,
was zählt,
oder?

Daher ist die Suche ein seltsamer Prozeß, der große Entschlossenheit verlangt, weil er Verzicht bedeutet. Verzicht auf Sicherheiten.

Tiziano Terzani | italienischer Journalist und Schriftsteller | 1938 – 2004

Themen

Wie man sein schönes Leben nicht gelegentlich gegen die Wand fährt

Die Bipolar Roadshow versteht sich als Aufklärung und Anti-Stigma-Projekt. Drei betroffene Künstler singen und lesen selbstbewusst und offen über ihre Erkrankung. Vom Gitarristen Martin Kolbe erfuhr Ralph Schipke, was da auf das Publikum zurollt.  Aufklärung über eine der schwersten und häufigsten psychischen Erkrankungen in Musik und Literatur zu verpacken – ein eher unkonventioneller Weg? In …

So ein Dingsbums auf dem Dach

„Dachpinökel“ – darauf muss ein Übersetzer erst mal kommen. Wikipedia bleibt nach der Eingabe dieses Wortes stumm und es erfordert einiger Suchbemühungen, um dieses Wort überhaupt zu finden. Außerdem könnte es auch noch Pinöckel, Pinöppel, Pinöpel oder Pinörpel heißen. Kommt aus dem norddeutschen Sprachgebrauch. Ist im Prinzip ein Jokerwort und kann für alles Mögliche stehen …

Die große Windhose zu Woldegk

Der „Windwirbel“, der vor über 250 Jahren in Mecklenburg wütete, gilt als einer der mächtigsten Wirbelstürme, die je über Deutschland tobten. Die Beschreibung des Unwetters, das dort im Hochsommer vor genau 250 Jahren wütete, liest sich wie aus der Geschichte des russischen Märchenerzählers Alexander Wolkow entliehen. In „Der Zauberer der Smaragdenstadt“ wird das Mädchen Elli …

Kontakt und Impressum

Medienbüro THEMA & ABSICHT


c/o Ralph Schipke
D-17033 Neubrandenburg
Clara-Zetkin-Straße 10
Telefon: +49 (0) 151 22 829 877
Mail: thema-und-absicht@posteo.de

Verantwortlich für die Inhalte des Blogs „Thema und Absicht“, die gleichnamige Facebookseite sowie die Facebookseite von Ralph Schipke:

Diese Seiten werden betrieben und verantwortet von Ralph Schipke. Er ist der inhaltlich Verantwortliche nach § 5 Telemediengesetz. Eine Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zu journalistischen oder literarischen Zwecken (siehe § 18a Pressegesetz für das Land Mecklenburg-Vorpommern [Landespressegesetz – LPrG M-V]). Lesen Sie dazu und zur technischen Verarbeitung von Daten bitte auch unseren Datenschutzhinweis.

V.i.S.d.P.
Ralph Schipke
Diplom-Journalist


Titelfoto
Foto: Ralph Schipke

Verweise und Links/Hamburger Urteil
Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hatte oder habe. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Wir haben auf diesen Seiten Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für alle diese Links gilt ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hatten oder haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unseren Webseiten und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unsere Webseiten angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei uns angemeldeten Banner und Links führen.


Urheber- und Kennzeichnungsrecht
Die Inhalte und Elemente dieses Internetauftritts sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, Veröffentlichung oder Veränderung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Urhebers bzw. des Rechteinhabers.