Auf nach Albanien

Vor einem Jahr reiste ich für zehn Tage nach Albanien. Wie so viele von uns wusste ich zuvor so gut wie nichts über diese Balkan-Republik. Ich fand ein Land in großer Zerrissenheit zwischen Kommunismus und Kapital. Ausgesprochen sympathische und gastfreundliche Menschen. Chaotische Politik. Kaum ausgeprägte Teilhabe der meisten Menschen an der Zukunftssuche ihres Landes. Eine Sucht nach Anschluss ans alte Europa. Zusammenleben unterschiedlicher Religionen.

Ein paar fotografische Eindrücke.

weiterlesen

Bald ist großer Bahnhof im Bahnhof

Die Dicke
„Das ist die Dicke von meinem Mann“, erzählt Sylvia Henschel lachend den Besuchern in der Galerie am Kamp.
Fotos: Ralph Schipke

Die „Kleine Galerie Teterow“ ist längst gewachsen und wird nun noch größer. Ab August bietet ihre Galeristin Kunst, Kunsthandwerk, Kaffee und eine Art-Bibliothek im Bahnhof dar.

Sylvia Henschel zieht mit der Teterower Galerie schon zum vierten Mal um. In 23 Jahren hat sich die erste Adresse für Kunst und Kultur in der Kleinstadt geändert und gewandelt und wuchs von 12 Quadratmetern auf bald 250. „Zuerst saßen wir in einem kleinen Stübchen mit Kachelofen“, erinnert sich die Galeristin an die Anfangsjahre.

weiterlesen

Mit Süßigkeiten zum Dessert die Koch-Kerle abgehängt

„Man muss sich durchkämpfen in der Küche als Frau!“, sagt die Vize-Siegerin des 18. CITTI-Pokals für Nachwuchsköche.  Da weiß Christina Wörmann noch nicht, dass sie vor allem mit ihrem „Parfait von Waldbeeren an Pflaumen-Mandelsalat und warmen Schokoküchlein“ gepunktet hat und an diesem Abend zweite Siegerin unter den acht Jungköchen wird.  Sie ist Koch-Azubi im Maritim … weiterlesen