Und nun das Wetter – live vom Eierhof

Die Sache mit der Wetterstation  auf dem Hof, wo sein Ur-Ur-Großvater Wegener noch eine Windmühle betrieben hat, war für Sebastian John eher ein klassischer Zufall. „Ich bekam das Gerät vor neun Jahren zu Weihnachten geschenkt und es hatte einen USB-Anschluss“, erinnert er sich. Dass er den zumindest probeweise an seinen Computer anschließen musste, war ja wohl klar! Langzeitaufnahme vom Eierhof © Sebastian_JohnDann war es nur noch ein winziger Schritt für die Menschheit, um das Dorf Krusemarksh

Traum vom Fliegen – ins Weltall

Sommer-Wetter und „SpaceWeather“ interessieren junge Studierende aus Europa, Südafrika und Nordamerika beim Summer-Camp am DLRNeustrelitz. Neustrelitz. Zur internationalen Raumstation ISS würde Robert Hieks schon gern einst fliegen. Seine Kollegin Nele-Charlotte Neddermann ebenso. Er studiert in Huntsville/Alabama Aerospace engineering. Die junge Münsteranerin hat an ihrer Uni Geophysik belegt. In den vergangenen Tagen allerdings befassten sich die … weiterlesen

Meinung 2: Die Folgen der Anderen

Klimawandel
Klimawandel in der Seenplatte – Sommermittel bis 2100: http://www.klimafolgenonline.com/

Wer ist hier zynisch? Der philipinische Delegierte auf der Weltklimakonfernez in Dohna, der am Rande des Gipfels zitiert wird: „Während ihr euch schon auf Weihnachten vorbereitet, zählen wir die Toten.“ Oder die Amerikaner, Chinesen und Westeuropäer, die sich auch in Zukunft nicht recht festlegen wollen, wie die Weltgemeinschaft mit dem Klimawandel umgeht und wer die Kosten trägt. Die Folgen tragen längst die Anderen. Siehe Philipinen, über die – wie auf Bestellung –  der Taifun „Bopha“ hinwegfegte, eine 700 Kilometer breite Schneise der Verwüstung hinterließ, fast 500 Menschen tötete und über 300 000 zu Flüchtlingen und Obdachlosen machte.

weiterlesen