Persönliches

Ralph Schipke

Welches Schweinderl hättens denn gern?

Diese berühmte Frage von Robert Lembke in der TV-Sendung “ Was bin ich? –das heitere Beruferaten“ kennen fast alle, die noch mit linearem Fernsehen aufgewachsen sind. Also: Wenigstens die Ältern unter uns.


Sind Sie ein Mann?
Ja.
Sind Sie mit der Herstellung oder Verteilung einer Ware beschäftigt?
Ja.
Könnte auch ich zu Ihnen kommen?
Ja.
Machen Sie Menschen glücklich/zufrieden?
Ja.
Gehe ich recht in der Annahme, dass Sie etwas mit Medien zu tun haben?
Ja.
Zeitung?
Ja.
Internet?
Ja.
Foto?
Ja.
Video?
Ja

Seit Anfang Juli 2017 ist eine regionale Handelsplattform online. Regionale Produzenten bekommen die Möglichkeit, sich zu registrieren und ihre Produkte einzustellen. Erste Testkäufe werden bereits getätigt und erste regionale Warenbewegungen durch den Logistikpartner der Meck-Schweizer Genossenschaft mit solarstrombetriebenem Kühlfahrzeug abgewickelt. Video: Ralph Schipke

Podcast?
Ja


Sind Sie Journalist?
Ja.
Benötigen Sie für Ihre Tätigkeit Papier?
Nein.

Und schon habe ich fünf Mark im Schwein.

Und nun: Katzen-Content! Foto: Ralph Schipke

Ich habe es sehr geliebt – Zeitungspapier und den Geruch von Druckfarbe. Dorfgeschichten für die Lokalredaktion reinholen. Aber längst geht Journalismus auch ohne all das und ist und bleibt dennoch ein Handwerk.


Was ich für Sie tun könnte?

  • Journalistische Recherche und Ideenentwicklung und Texten
  • Journalistische Reportage- und Porträtfotografie
  • Redaktion von Text und Bild bis zur Schlussredaktion oder Imprimatur
  • Redigieren von Fremdtexten
  • Beratung bei der Entwicklung und Erstellung von redaktionellen Konzepten für: Printpublikationen, Multimedia, Social Media (Facebook, Twitter, Blog) und Podcast oder Webseiten